Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Die Businesstasche, das Markenzeichen der erfolgreichen Geschäftsfrauen

Bei der Auswahl von Businesstaschen kommt es nicht nur auf ihre äußere Erscheinung, sondern auch auf die inneren Werte an. Erfolgreichen Managern wird nachgesagt, sie besäßen meisten nur eine einzige Aktentasche. Eine neue anzuschaffen, würden die männlichen Entscheider erst dann in Erwägung ziehen, wenn ihre alte Tasche kaputt sei. Die erfolgreiche weibliche Führungskraft verfügt sicherlich über mehrere Handtaschen für verschiedene Gelegenheiten. Hat sie allerdings erst einmal die ideal ausgestaltete Businesstasche gefunden, kann es sein, dass andere Taschen das Nachsehen haben. Eine ausgeklügelte Innenaufteilung, wie sie spezielle Anbieter extra für die Business-Frau entwickelt haben, kann aus Handtaschen Businesstaschen machen, auf die ihre Besitzerin nie mehr verzichten will.

Bei der äußeren Erscheinung der Businesstasche setzen selbstbewusste Damen auf elegante Schlichtheit. Der Anspruch an die stilistische Anpassungsfähigkeit ist hoch. Die Tasche sollte in Farbe und Form so gewählt werden, dass sie zu vielen verschiedenen Outfits passt. Hosenanzug, Kostüm oder klassisch-elegantes Etuikleid für den Empfang, seriöse und vertrauenserweckende, aber dennoch individuelle Kleidung am Tag und Bluejeans in der Freizeit werden durch die seriöse Eleganz der klassischen Handtasche für die Business-Frau von heute dezent ergänzt.

Die richtige Größe und die passende Ausstattung werden auf die Aufgaben abgestimmt

Welche Größe notwendig und welche Ausstattung für eine Tasche zu Businesszwecken sinnvoll sind, hängt davon ab, welche Ansprüche der Beruf stellt. Zur Sicherheit wird die Tasche gerne so groß gewählt, dass Umschläge und Aktenordner im DIN A 4-Format mühelos hineingehen. Wer einen Laptop transportieren will, sollte bei der Auswahl der Tasche prüfen, ob er hineinpasst. Damen, die immer wieder einmal Akten bei sich haben müssen, entscheiden sich häufig für die klassische Aktentasche, die von einigen Designern allerdings von Grund auf modernisiert wurde. Zum Schonen von Rücken und Armen ist bei größeren Mengen von Aktenmaterial ein Aktentrolley empfehlenswert. Fast immer gehört ein Laptop zur mobilen Büroausstattung. Anspruchsvolle Handtaschen für Businessfrauen verfügen deshalb über ein gesondertes Laptop-Fach. Durch spezielle, stoßdämpfende Polsterung wird das wertvolle Gerät vor Beschädigung geschützt. Die sensible Datentechnik wird gleichzeitig vor Irritationen durch äußere Einwirkungen bewahrt. Kommt es vorrangig darauf an, Arbeitsmaterialien wie Smartphone, Tablet-Computer und Kugelschreiber griffbereit zu haben, können auch kleinere Handtaschen gute Taschen für Business-Frauen sein. Auf die passende Innenausstattung kommt es an.

Businesstaschen unterstreichen den professionellen Auftritt ihrer Trägerin

Ein Blick auf die Tasche kann dem geschulten Beobachter einige Aufschlüsse darüber geben, mit was für einer Geschäftspartnerin er es gleich zu tun bekommt. Sehr schlichte Linienführung bei sehr edlem Material deutet Geradlinigkeit und Qualitätsbewusstsein an. Gedeckte Farben und ein Minimum an Details zeigen, dass hier der Blick fürs Wesentliche regiert. In der Kreativbranche werden auch die Handtaschen gelassener. Manche Businesstaschen erinnern hier an eine edle Ausgabe von Einkaufstaschen, andere stehen unter dem Motto „back to school“ und ähneln äußerlich den früher üblichen Schulranzen. Die Trägerin solcher Taschen signalisiert, dass sie immer für einen besonderen, unerwarteten Vorschlag gut ist. Häufig und gerne getragene Businesstaschen verfügen nicht nur über Handgriffe, sondern auch über einen Schulterriemen, der bei der Lastenverteilung hilft, aber auch für freie Hände sorgt, wenn sie gebraucht werden.

Anspruchsvolle Materialien sichern lange Haltbarkeit

Weil die ideale Businesstasche eine unverzichtbare Begleiterin ist, sollten bei der Haltbarkeit des Materials keine Kompromisse gemacht werden. Aktentaschen und Taschen, in denen Laptops transportiert werden können, gibt es auch Kunststoffmaterial schon zu günstigen Preisen. Langfristig gedacht lohnt sich allerdings auch die Ausgabe für eine Businesstasche aus strapazierfähigem Rinderleder. Als Alternativen werden textile Materialien angeboten, die durch besondere Behandlung stoßfest und wasserdicht gemacht worden sind. Solche Textilien bis hin zur LKW-Plane werden besonders gerne zu den lässigen, aber sehr praktischen Kuriertaschen verarbeitet. Sie können auf dem Fahrrad sogar einmal einen Regenschauer abhalten, ohne dass der wertvolle Inhalt Schaden nimmt. Die Idee, die jetzt für Businesstaschen verwendet wird, stammt von Fahrradkurieren aus New York, die sich vom Wetter oder anderen widrigen Umständen nicht von ihrer Arbeit ablenken lassen. So viel Beharrlichkeit und Durchstehfähigkeit steht der Kuriertasche auch in deutschen Städten gut zu Gesicht.

Die Businesstasche, das Markenzeichen der erfolgreichen Geschäftsfrauen Bei der Auswahl von Businesstaschen kommt es nicht nur auf ihre äußere Erscheinung, sondern auch auf die inneren... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Businesstasche, das Markenzeichen der erfolgreichen Geschäftsfrauen

Bei der Auswahl von Businesstaschen kommt es nicht nur auf ihre äußere Erscheinung, sondern auch auf die inneren Werte an. Erfolgreichen Managern wird nachgesagt, sie besäßen meisten nur eine einzige Aktentasche. Eine neue anzuschaffen, würden die männlichen Entscheider erst dann in Erwägung ziehen, wenn ihre alte Tasche kaputt sei. Die erfolgreiche weibliche Führungskraft verfügt sicherlich über mehrere Handtaschen für verschiedene Gelegenheiten. Hat sie allerdings erst einmal die ideal ausgestaltete Businesstasche gefunden, kann es sein, dass andere Taschen das Nachsehen haben. Eine ausgeklügelte Innenaufteilung, wie sie spezielle Anbieter extra für die Business-Frau entwickelt haben, kann aus Handtaschen Businesstaschen machen, auf die ihre Besitzerin nie mehr verzichten will.

Bei der äußeren Erscheinung der Businesstasche setzen selbstbewusste Damen auf elegante Schlichtheit. Der Anspruch an die stilistische Anpassungsfähigkeit ist hoch. Die Tasche sollte in Farbe und Form so gewählt werden, dass sie zu vielen verschiedenen Outfits passt. Hosenanzug, Kostüm oder klassisch-elegantes Etuikleid für den Empfang, seriöse und vertrauenserweckende, aber dennoch individuelle Kleidung am Tag und Bluejeans in der Freizeit werden durch die seriöse Eleganz der klassischen Handtasche für die Business-Frau von heute dezent ergänzt.

Die richtige Größe und die passende Ausstattung werden auf die Aufgaben abgestimmt

Welche Größe notwendig und welche Ausstattung für eine Tasche zu Businesszwecken sinnvoll sind, hängt davon ab, welche Ansprüche der Beruf stellt. Zur Sicherheit wird die Tasche gerne so groß gewählt, dass Umschläge und Aktenordner im DIN A 4-Format mühelos hineingehen. Wer einen Laptop transportieren will, sollte bei der Auswahl der Tasche prüfen, ob er hineinpasst. Damen, die immer wieder einmal Akten bei sich haben müssen, entscheiden sich häufig für die klassische Aktentasche, die von einigen Designern allerdings von Grund auf modernisiert wurde. Zum Schonen von Rücken und Armen ist bei größeren Mengen von Aktenmaterial ein Aktentrolley empfehlenswert. Fast immer gehört ein Laptop zur mobilen Büroausstattung. Anspruchsvolle Handtaschen für Businessfrauen verfügen deshalb über ein gesondertes Laptop-Fach. Durch spezielle, stoßdämpfende Polsterung wird das wertvolle Gerät vor Beschädigung geschützt. Die sensible Datentechnik wird gleichzeitig vor Irritationen durch äußere Einwirkungen bewahrt. Kommt es vorrangig darauf an, Arbeitsmaterialien wie Smartphone, Tablet-Computer und Kugelschreiber griffbereit zu haben, können auch kleinere Handtaschen gute Taschen für Business-Frauen sein. Auf die passende Innenausstattung kommt es an.

Businesstaschen unterstreichen den professionellen Auftritt ihrer Trägerin

Ein Blick auf die Tasche kann dem geschulten Beobachter einige Aufschlüsse darüber geben, mit was für einer Geschäftspartnerin er es gleich zu tun bekommt. Sehr schlichte Linienführung bei sehr edlem Material deutet Geradlinigkeit und Qualitätsbewusstsein an. Gedeckte Farben und ein Minimum an Details zeigen, dass hier der Blick fürs Wesentliche regiert. In der Kreativbranche werden auch die Handtaschen gelassener. Manche Businesstaschen erinnern hier an eine edle Ausgabe von Einkaufstaschen, andere stehen unter dem Motto „back to school“ und ähneln äußerlich den früher üblichen Schulranzen. Die Trägerin solcher Taschen signalisiert, dass sie immer für einen besonderen, unerwarteten Vorschlag gut ist. Häufig und gerne getragene Businesstaschen verfügen nicht nur über Handgriffe, sondern auch über einen Schulterriemen, der bei der Lastenverteilung hilft, aber auch für freie Hände sorgt, wenn sie gebraucht werden.

Anspruchsvolle Materialien sichern lange Haltbarkeit

Weil die ideale Businesstasche eine unverzichtbare Begleiterin ist, sollten bei der Haltbarkeit des Materials keine Kompromisse gemacht werden. Aktentaschen und Taschen, in denen Laptops transportiert werden können, gibt es auch Kunststoffmaterial schon zu günstigen Preisen. Langfristig gedacht lohnt sich allerdings auch die Ausgabe für eine Businesstasche aus strapazierfähigem Rinderleder. Als Alternativen werden textile Materialien angeboten, die durch besondere Behandlung stoßfest und wasserdicht gemacht worden sind. Solche Textilien bis hin zur LKW-Plane werden besonders gerne zu den lässigen, aber sehr praktischen Kuriertaschen verarbeitet. Sie können auf dem Fahrrad sogar einmal einen Regenschauer abhalten, ohne dass der wertvolle Inhalt Schaden nimmt. Die Idee, die jetzt für Businesstaschen verwendet wird, stammt von Fahrradkurieren aus New York, die sich vom Wetter oder anderen widrigen Umständen nicht von ihrer Arbeit ablenken lassen. So viel Beharrlichkeit und Durchstehfähigkeit steht der Kuriertasche auch in deutschen Städten gut zu Gesicht.

Zuletzt angesehen